WILLKOMMEN BEI DEN CAVEMEN

Unsere 1. Mannschaft lieferte sich eben ein spannendes Spiel gegen die 1.BSC Göppingen Green Sox e.V. - welches sie trotz out the Park Homerun von Coach und Catcher Martin Weber 10:18 verloren.

Im Anschluss hieß es für die 2. Mannschaft Play Ball.
Sie lieferten sich ein spannendes Spiel gegen die Ravensburg Leprechauns und gewannen dieses nur knapp mit 15:14. Coach David Schwarz, möchte neben der guten Leistung des Teams besonders Aaron Weinmann erwähnen, welcher sein Pitcherdebut bei der Herrenmannschaft absolvierte.

Unsere Softballmädels haben ihr letztes Heimspiel gegen die Freiburg Knights in einem extrem spannenden Spiel mit 22:21 gewonnen.
Wir gratulieren Stephanie Stoll zum in the Park Homerun.

Unsere Jugendmannschaft musste sich trotz einiger Homeruns durch Linus Schmider, Michael Wohlfahrt und Bennett Stickel gegen die Gammertingen Royals geschlagen geben.
Sie verloren das Spiel 17:5.

Knapper 16:15-Erfolg für Villingendorfer Baseballer

Bei heißen Temperaturen traten die Höhlenmenschen am vergangenen Sonntag bei den Herrenberg Wanderers an. Dabei zeigten die Villingendorfer von Beginn an, dass sie etwas gutzumachen hatten.

Nach den zuletzt knappen und unglücklichen Niederlagen starteten sie furios ins Spiel und gingen nach 2 gespielten Innings bereits mit 9:1 in Führung. Auch in den weiteren Innings konnten die Höhlenmenschen punkten.

Am Sonntag durften die Damen der Cavemen die Ulm Falcons bei sich begrüßen.
Angesetzt waren 2 Spiele. Da die Ulmerinnen lediglich mit 6 Spielerinnen angetreten sind, wurden beide Spiele als 7:0 Siege für die Villingendoferinnen gewertet.

Um jedoch Spielerfahrung zu sammeln und die Anreise der Ulmerinnen nicht umsonst gewesen zu sein wurde die Gastmannschaft kurzerhand mit Spielerinnen der Cavemen aufgefüllt, um wenigstens ein Freundschaftsspiel spielen zu können.

Die Bezirksligamannschaft der Villingendorf Cavemen musste sich am letzten Samstag bei ihrem Auswärtsspiel gegen die Reutlinger Woodpeckers geschlagen geben.

Die Woodpeckers konnten schon im ersten Inning mit insgesamt 8 Runs einen deutlichen Vorsprung erreichen. Sie erzielten durch eine weiterhin gute Schlagleistung in der Offensive im nächsten Inning noch einen weiteren Run, so dass es zum Ende dieses Innings schon 9:0 für die Gastgeber stand.

Die Jugendmannschaft der Villingendorf Cavemen waren am Samstag bei den Reutlinger Woodpeckers zu Gast.
Hier konnten die jungen Höhlenmenschen zeigen, was sie bisher gelernt hatten. Direkt im ersten Inning gingen sie mit 0:6 in Führung. Auch in den weiteren Innings ließen sich die jungen Villingendorfer nicht beirren und behielten ihr starkes Spiel bei. Und gewannen nach 5 Innings das Spiel 8:16.

Am Sonntag ging es im Ballpark Riedwasen heiß her.
Hiermit ist nicht nur das Wetter, sondern vor allem auch das spannende Spiel gemeint. Obwohl die Cavemen das erste Mal in der Verbandsliga auf die Nagold Mohawks trafen, waren beide Mannschaften sehr stark und zeigten ihren Willen den Sieg mit nach Hause zu nehmen.


Am Samstag 13 Uhr hieß es für die Softballdamen in Double „Playball“.

In der letzten Woche noch in einem spannenden Spiel gegen die Warriors aus Bad Mergentheim gewonnen, haben diese sich nun von ihrer besten Seite gezeigt. Die Villingendorferinnen hatten es sichtlich schwer, so wurden die einzigen Runs im ersten Spiel im 3. Inning erzielt. Das Spiel verloren die Damen 20:7.

Beim 2. Spiel des Tages um 15 Uhr schlugen sich die Cave(wo)men deutlich besser. Ihnen wurde dann die Erschöpfung der Pitcherinnen im 4. Inning zum Verhängnis wodurch sie den Warriors ganze 19 Runs durch schlecht geworfene Pitches, sogenannte Walks, schenkten.
Das Spiel endete nach diesem Inning abermals durch die Mercy-Rule mit 24:5.

Kommenden Sonntag treten die Softballdamen gleich zweimal gegen die Ulm Falcons an. Die beiden Spiele werden um 13 und 15 Uhr auf dem heimischen Ballpark stattfinden.

Am Samstag 11 Uhr traten die jungen Cavemen im Michael-Thon Ballpark in Tübingen gegen die Tübinger Hawks an.
Konnten die Villingendorfer in den ersten beiden Innings noch je einen Run erzielen, zeigten die Tübinger in den darauffolgenden Innings ihr Können und bereiteten den jungen Höhlenmenschen in den weiteren Innings je 3 schnelle Aus.
Nach dem offiziellen 13:2 Ende durch die 10-Run-Rule im 5. Inning haben sich beide Mannschaften dazu entschieden das Spiel für zwei weitere Innings inoffiziell fortzusetzen. Dadurch konnten beide Mannschaften Spielerfahrung für die Zukunft sammeln.

Player of the Game wurde Linus Schmider, welcher das ganze Spiel durchgecatcht hatte.

Villingendorfer Baseballer können auch in Ladenburg nicht gewinnen

Die Verbandsliga-Mannschaft der Villingendorf Cavemen ist aktuell nicht vom Glück verfolgt. So mussten sie sich am vergangenen Sonntag beim bisher sieglosen Tabellenletzten, den Ladenburg Romans, mit 13:14 geschlagen geben. In einer sehr ausgeglichenen Partie rannten die Höhlenmenschen von Beginn an einem Rückstand hinterher und konnten während des ganzen Spiels nie in Führung gehen.

Am Samstag standen die Damen auf dem Feld und traten gegen die Bad Mergentheim Warriors an. Nachdem die Gäste aus Bad Mergentheim in den ersten beiden Innings die Softballdamen mit 1:9 abhingen, konnten letztere im 3. Inning das Ruder rumreißen und in einer Two-Down-Ralley ganze 14 Runs erzielen. Man spricht dann von einer Two-Down-Ralley, wenn bereits zwei Spieler ausgegeben wurden und einige Runs erzielt werden bevor die Defensiv-Mannschaft das 3. Aus machen kann.

Am Samstag hieß es im Ballpark Riedwasen der Villingendorf Cavemen gleich zweimal „Playball“ – um 11 Uhr traten die jungen Höhlenmenschen gegen die Herrenberg Wanderers an.
Die Jugendmannschaft der Villingendorfer gaben ihr Bestes, konnten aber gegen die starken Gäste aus Herrenberg nichts ausrichten. So verloren sie das Spiel durch die sogenannte 15-Runs-Rule im 4. Inning mit 1:18.
Zum Player of the Game wurde Xander Grimm von seiner Mannschaft gewählt, da er an diesem Tag nicht nur sein erstes Ligaspiel bestritt, sondern auch direkt einen Hit landen konnte. Zudem wurde Max Roth von Coach Jan Sauerland für sein Pitching gelobt, sowie Michael Wohlfahrt, welcher den einzigen Run im Spiel erzielen konnte.

Die Jugendmannschaft bestreitet ihr nächstes Spiel am 01.07.23 um 11 Uhr auswärts in Tübingen.

Am vergangenen Sonntag trat die Verbandsliga-Mannschaft der Villingendorf Cavemen auswärts gegen die Göppingen Green Sox an. In einer über lange Zeit ausgeglichenen Partie überzeugten die Höhlenmenschen um Starting Pitcher Patrick Jäkle besonders in der Defensive. Leidglich 4 Runs in den ersten drei Spielabschnitten ließen die Cavemen gegen die so schlagstarken Göppinger zu. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam auch die Offensive der Villingendorfer Baseballer immer besser in Schwung und es entwickelte sich ein spannendes Spiel.

Die Bezirksligamannschaft der Villingendorf Cavemen verlor ihr Auswärtsspiel am 17.06.2023 gegen die Gammertinger Royals. Dennoch zeigte sich Coach David Schwarz zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.

Die Royals setzten von Anfang an ihren schnellsten Pitcher ein. Die Cavemen aber hielten dagegen und verschafften sich bis zum Ende des dritten Innings einen Vorsprung von 0:2 Runs. In der Folge gelang es den Gammertingern immer mehr Hits zu platzieren.

Am Samstag hieß es für die jüngsten Höhlenmenschen das erste Mal offiziell „Play Ball“. Sichtlich nervös, aber dennoch voller Vorfreude auf die bevorstehenden Spiele waren die Cavekids mit insgesamt 12 Spieler:innen beim T-Ball Turnier in Herrenberg.

Im ersten Spiel gegen die sehr jungen Gammertingen Royals gewannen die Cavekids immer mehr an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein als Mannschaft und konnten das Spiel 17:12 für sich entscheiden. Auch in ihrem zweiten Spiel gegen die Herrenberg Wanderers funktionierte die noch junge Mannschaft als Team und Spielzüge, die so oft im Training geübt wurden, funktionierten. Dieses Spiel konnten die jüngsten Höhlenmenschen noch klarer mit 27:18 für sich entscheiden.

Am 14. Juni 2023 fand ein Gasttraining der Alternativ Sportgruppe des SV Herrenzimmern unter der Leitung von Holger Linsenmann beim Mixed-Team der Villingendorf Cavemen statt. Diese Veranstaltung wurde von Frank „Friedel“ Dreier koordiniert, der selbst viele Jahre lang das Mixed-Team trainiert hat und gute Kontakte zur Alternativ Sportgruppe des SV Herrenzimmern pflegt.

Gleich sieben Internatsschüler nahmen das neue Sportangebot am Konvikt an und waren letzte Woche Dienstag das erste Mal im Jugendtraining der Cavemen. Die Idee hierzu hatte Softballspielerin Leonie Hauser, welche beim Konvikt aktuell ein FSJ macht. Sie war es auch, die die sieben Internatsschüler mit dem Konvikt eigenen Bussle von Rottweil nach Villingendorf zum Training brachte.

Dort angekommen startete das Training für die Kinder mit dem klassischen Warmup und einem kleinen Aufwärmspiel, bei dem das klassische Spiel „Fangen“ einen kleinen Baseball-Touch bekommt. So haben die Kinder, die das Spiel als „Fänger“ beginnen einen Handschuh und fangen die anderen Kinder so, dass sie diese mit dem Ball im Handschuh taggen (berühren) müssen.